Online
  • LANDI Wetter
  • Standortsuche
  • Suchen

Advents-Kurs LANDI Lenzburg

Gestalten Sie Ihr eigener Adventskranz oder ein Gesteck für eine schöne Vorweihnachtszeit!
Kursdaten: 29. November und 30. November jeweils ab 18 Uhr. Mehr Informationen in unserem Flyer.
Nicht verpassen:

  • Weihnachtsbaum-Verkauf ab 27. November 2017
  • Raclette-Essen am 9. Dezember 2017

Das LANDI Lenzburg Team freut sich zusammen mit Ihnen auf eine schöne Vorweihnachtszeit!

Gewerbeausstellung LEGA17 in Lenzburg
vom  27. bis 29. Oktober 2017

Das Team der LANDI Lenzburg dankt für Ihren Besuch.  Mehr Informationen zur regionalen Gewerbeausstellung in Lenzburg finden Sie hier.

Auflösung Wettbewerb: Auf die Frage, wie alt bzw. jung alle auf dem Foto abgebildeten Mitarbeiter zusammen sind, wurden rund 450 Schätzungen eingereicht. Die Lösung lautet per Stichtag 27. Oktober 2017 734 Jahre. Die glücklichen Gewinner werden persönlich benachrichtigt. Danke für die Teilnahme!

Generalversammlung Geschäftsjahr 2016

LANDI Maiengrün weiter auf Vorwärtsstrategie

Am Freitag, den 19. Mai 2017 durfte unser Präsident, Andreas Vogel, zur ordentlichen Generalversammlung in der Vianco Arena in Brunegg 83 Mitglieder und fast ebenso viele Gäste und MitarbeiterInnen begrüssen.

Rekordergebnis

Geschäftsführer Philipp Amrein orienterte die Versammlung über das in einem schwierigen Martumfeld gute Ergebnis. 2016 konnte ein Umsatz von rund 51 Mio. Franken (-1.7%) ausgewiesen werden. Die einzelnen Geschäftsbereiche entwickelten sich unterschiedlich. Die 16 Volg Verkaufsstellen konnten den Umsatz halten. Im Dezember wurde der 17. Volg in Birmenstorf eröffnet. Der LANDI Laden in Lenzburg, der Bereich Energie sowie der Agrarhandel mussten kleine Einbussen beim Umsatz hinnehmen. Bei den Landesprodukten wirkte sich das schlechte Wetter direkt auf den Umsatz und das Ergebnis aus. Der Gastro-Umsatz konnte im zweistelligen Prozentbereich zulegen. Der Personalaufwand sowie die Betriebsaufwände lagen im Rahmen vom Vorjahr, so dass ein Ergebnis vor Zinsen, Abschreibungen und Steuern (EBITDA) von 2.009 Mio. Franken erzielt werden konnte. Dies ist das höchste je erzielte Ergebnis der Landi Maiengrün. Nach Vornahme der Abschreibungen, Steuern und Zinsen resultiert ein Unternehmungsergebnis von rund 190‘000 Franken.

Alle Anträge einstimmig gutgeheissen

Der Geschäftsbericht, enthaltend den Lagerbicht und die finanzielle Berichterstattung sowie der Antrag über die Gewinnverwendung 2016 wurde einstimmig genehmigt.  Ebenso die konsolidierte Jahresrechnung mit der Tochtergesellschaft Rüebliland AG. Den Mitgliedern der Verwaltung und den mit der Geschäftsleitung betrauten Personen wurde für die Tätigkeiten im Geschäftsjahr Entlastung erteilt. Als Revisionsstelle wurde neu die BDO AG, Bern gewählt.

Informationen über die laufenden Projekte in Veltheim und Thalheim

Das Bauvorhaben in Veltheim ist im Zeitplan. Der Volg Laden wird ab 17. Juni umgebaut. Das Projekt in Thalheim hat wieder an Fahrt zugelegt. Das Baugesuch wird eingereicht.

Zudem wurde das neue Mitgliederkonzept vorgestellt. Eine LANDI Mitgliedschaft soll attraktiver gemacht werden. Neben vielen Vergünstigungen in allen Geschäftsbereichen sollen spezifische Mitglieder Events angeboten werden. Am 9. Juni 2017 findet beispielsweise zum vierten Mal der LANDI Stadl statt. Mehr Informationen erhalten Sie unter www.landi-stadl.ch. Ende August wird während drei Tagen das beliebte Oldtimer Traktorentreffen in Möriken zelebriert, wo unsere Mitglieder gratis Eintritte und ein Apéro geniessen können. 

Elf Mitarbeiterinnen dürfen in diesem Jahr ein Jubiläum feiern und wurden deshalb an der Generalversammlung für den langjährigen Einsatz geehrt. Sie stehen nunmehr 10, 15, 20 beziehungsweise 30 Jahre im Dienste der Landi Maiengrün. 

Knapp vor 21.00 Uhr konnte der Präsident die Versammlung schliessen und zum kulinarischen Teil übergeben.

> Hier gelangen Sie zu unserem Geschäftsbericht 2016 

Landi Maiengrün mit 300. Volg-Post-Agentur
     

Der Volg-Laden in Mägenwil beherbergt seit kurzem die 300. Postagentur in einem Volg-Laden. Es ist die 10. Postagentur in unserem Gebiet.

 Grosser Bahnhof vor einem kleinen Laden: Beim Mägenwiler Volg wurde am 2. Mai ein besonderes Jubiläum gefeiert. Dieser Dorfladen ist der 300. Volg in der Schweiz, der auch eine Postagentur ist.

«Die Post» schliesst immer mehr eigene Poststellen und lagert die einfachsten und von den Kunden am häufigsten beanspruchten Dienstleistungen in sogenannte Agenturen aus. Die Volg-Läden dienen dabei schon seit einiger Zeit als willkommene Partner.

In Mägenwil, wo man auf 148 Quadratmetern ein Sortiment mit rund 2500 Artikeln für den täglichen Bedarf anbietet, ist man stolz, dass man die Postagentur installieren konnte, «ohne das übrige Angebot zu reduzieren», wie Ladenleiterin Marlies Schneuwly festhielt.

Skepsis hat abgenommen

Die Kooperation von Volg und der «Post» begann 2004/05, wie Dieter Krähenbühl (Leiter Verkauf Volg) am Jubiläum betonte: «Es hat sich einiges verändert in diesen 12 Jahren, vor allem die Bedürfnisse der Postkunden.» Eine wichtige Änderung betrifft dabei die Akzeptanz der Postagenturen, irgendwo zwischen Gemüse und Waschmitteln: «Die Skepsis gegenüber den Agenturen hat deutlich abgenommen», so Krähenbühl in Mägenwil.

Der Volg-Exponent betonte zudem die gute Zusammenarbeit mit der «Post». Und für «Post»-Vertreter Markus Flückiger war die Einweihung der 300. Postagentur in einem Volg ein «wichtiger Meilenstein». Total unterhält «Die Post» rund 850 Agenturen bei Partnern. Diese Zahl wächst weiter: Bis ins Jahr 2020 rechnet Flückiger mit 1200 Agenturen. Der nationale Dienstleister ist überzeugt, dass man mit den Agenturen den Kundenbedürfnissen entgegenkommt.

Gemäss Geschäftsführer Philipp Amrein sind nun 10 der total 17 Volg-Läden im Landi-Maiengrün-Einzugsgebiet eine Postagentur. Weitere folgen.


„© Fritz Thut/Lenzburger Bezirks-Anzeiger“  

Volg Comeback–Eröffnung an bester Lage mit attraktiven Öffnungszeiten

Birmenstorf. Ab Freitag, den 9. Dezember bekommt Birmenstorf nach über 10 Jahren wieder einen Volg-Laden.

Im neuen Volg-Laden in Birmenstorf sind Früchte, Gemüse und Frischprodukte im Mittelpunkt. „Das übrige Sortiment ist ganz auf den täglichen Bedarf ausgerichtet“, erklärt Philipp Amrein, Geschäftsführer der Landi Maiengrün, welche in der Region weitere 16 Volg Filialen betreibt. In den eingemieteten Räumlichkeiten „zur Trotte“ an der Bruggerstrasse 3, wo einst ein Migros Partner ein Lebensmittelgeschäft führte, wurde ein ausgezeichneter Standort mitten in Birmenstorf gefunden. „Von dieser idealen Lage sind wir begeistert, deshalb investieren wir rund 400‘000 Franken“ sagt Herr Amrein weiter. Dank der ausserordentlich kooperativen Zusammenarbeit mit der Liegenschaftsbesitzerfamilie Grimm entsteht eine der letzten grösseren Einkaufsmöglichkeiten im Dorf. „Wir sind von der Zukunft der Dorfläden überzeugt, denn das Einkaufen im Dorf ist bequem, umweltfreundlich und günstig“.

Lange Öffnungszeiten Dank einem professionellen Ladenlayout kann der Laden effizient betrieben werden. Dies macht es möglich, den Volg in Birmenstorf kundenorientiert zu öffnen. Von Montag bis Freitag wird der Laden somit von 06.00 Uhr bis um 20.00 Uhr und am Samstag von 07.00 Uhr bis 18.00 Uhr geöffnet sein. Zu verdanken ist dies nicht zuletzt auch dem flexiblen Personal. Unter der erfahrenen Leitung von Beatrice Lusti werden weiter rund 6 Mitarbeiterinnen am neuen Standort eingesetzt. „Wir freuen uns auf viele Kunden“, so Beatrice Lusti.

 


Investitionen im VOLG Scherz
  

Es standen Umbauarbeiten an

Unsere VOLG Filialen sollen den neusten Anforderungen gerecht werden. Dementsprechend werden Kühlanlagen, die Beleuchtung, das Ladenlayout sowie andere notwendige Einrichtungen ständig modernisiert. Dabei berücksichtigen wir, wenn möglich, regionale Handwerker.

Vom Montag, 11. April 2016 bis und mit 14. April 2016 war deshalb die Volg Filiale in Scherz geschlossen.

Danke für Ihr Verständnis.

Wir freuen uns Sie anschliessend wieder frisch und fründlich begrüssen zu dürfen.

Wechsel in der Geschäftsleitung
der Landi Maiengrün

Geschätzte Geschäftspartner, Kunden, Freunde, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Sepp Bucher freut sich, per 31. Dezember 2015 nach 35 Jahren Geschäftsführung die Verantwortung der Landi Maiengrün weitergeben zu dürfen. Für alle interessanten Kontakte während der vergangenen Jahrzehnte möchte er sich bei Ihnen herzlich bedanken. Den Vorsitz der Landi übergibt er seinem langjährigen Mitarbeiter, Philipp Amrein. Er wird zusammen mit Hanspeter Finsterwald, Leiter Agrar und Roger Müller, Leiter Detailhandel die Landi Maiengrün weiterführen. Das Wissen, die Geschicke der Landi einer jungen Geschäftsleitung mit bereits langer Landi Erfahrung weitergeben zu dürfen, erleichtert Sepp Bucher den Rücktritt sehr. "Abschliessend gebührt den vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern ein besonderer Dank. Sie haben mich dabei unterstützt, die Landi Maiengrün zu einem innovativen Unternehmen zu entwickeln. Ihnen wünsche ich für die Zukunft viel Genugtuung, Freude und gute Gesundheit", so Bucher weiter.

Die neue Geschäftsleitung dankt Sepp Bucher für den langjährigen und unermüdlichen Einsatz zugunsten der Genossenschaft. Wir wünschen ihm in seinem neuen Lebensabschnitt alles Gute.


Wechsel-in-der-Geschäftsleitung-der-Landi-Maiengrün PDF

Lokalprognose